Herne

Ob Gesundheit,
Klima-, Umwelt- oder Naturschutz –

Wir engagieren uns für eine Stadt Herne,
die Leben versteht.


Kinder und Herner Schulen

Wir haben das Schulamt der Stadt Herne gebeten, einen Malwettbewerb an Grundschulen auszuschreiben. Unsere Idee ist, den Kindern die Wasservögel und Grünanlagen in ihrer Nähe zu zeigen, Interesse zu wecken und sich mit dem Problem der Fütterung auseinanderzusetzen. Die schönsten Kinderzeichnungen, die erklären, dass ein Füttern der Tiere schädlich ist, sollen auf Flyer oder Schilder gedruckt werden. So wird ohne Sprache erklärt, was schon Kinder verstehen.

Bürgerinitiative Stadtwald Herne-Wanne

Klimaschutz beginnt vor der Haustür!
Eine der letzten großen „Brachflächen“ in Wanne Süd soll nach etwa 25 Jahren der Verwilderung einem weiteren Gewerbegebiet weichen. Die Bürgerinitiative Stadtwald Herne-Wanne fordert: Keine Bebauung und Versiegelung der Wald und Brachfläche General Blumenthal in Herne-Wanne.  Erfahren Sie mehr auf auf unserer Homepage.

Bürgerinitiative Dicke Luft Herne

Die Bürgerinitiative Dicke Luft Herne ist eine Gruppe von Herner Bürgern, denen es nicht gleichgültig ist, dass ihre Gesundheit aufs Spiel gesetzt wird!
Herne hat die höchsten Krebserkrankungen in ganz NRW. Lesen Sie mehr bei uns.

Ehrenamtsbüro

In Kooperation mit dem Ehrenamtsbüro der Stadt Herne können Interessierte an unseren Aktionen rund um Gewässer und Grünanlagen teilnehmen. Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit hat, die Tierschutz und Grünanlagen betrifft, kann sich auch dort melden –  unsere Bürgerinitiative freut sich auf Unterstützung!

Stadt Herne sagt Unterstützung zu

Die Stadt Herne und Stadtgrün unterstützen die Clean-Ups der Parks und Grünanlagen, die von der BI Wasservögel durchgeführt werden, mit Geräten und logistischer Kooperation. Kniffeliger Punkt bei dem städtischen Support: Die ehrenamtlichen „Reinigungskräfte“ der Bürgerinitiative sind hauptsächlich am Wochenende unterwegs und werktags erst dann, wenn sie Feierabend haben – wie die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch.